Die Einschulung - von der Vorschule in die Grundschule

Der Wechsel von der Vorschule in die Grundschule ist ein großer Schritt für Kinder und Eltern. Nach der Kindergartenzeit kommt endlich der Einstieg in die 1. Klasse der Grundschule. Allein der Tag der Einschulung ist für Kinder eine tolle Erfahrung: Spielerisches Lernen aus der Vorschule wird nach der Einschulung zum richtigen Umgang mit Buchstaben und Zahlen. Lesen, Schreiben und Rechnen, stehen auf dem Stundenplan.

 
 
 
Deine Daten sind sicher, dank SSL-Übertragung. Du kannst bei uns per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift zahlen.

Wir helfen gerne

Sie erreichen uns per E-Mail an support(at)lernerfolg(dot)de

 

Lernerfolg gratis testen

Kostenlos und unverbindlich 30 Tage testen:

Jetzt 30 Tage testen

 

Lernerfolg im Unterrricht

Bilder

 
 
 
Ab wann ist mein Kind schulreif?

Ab wann ist mein Kind schulreif?

Es gibt einen Stichtag, der entscheidet welche Kinder zur Schule kommen und welche noch nicht. Vorschüler können allerdings auch früher eingeschult oder zurück gestellt werden. Wenn ein Kind in der Vorschule keine geraden Linien ausschneiden oder seinen Namen noch nicht schreiben kann, ist es eher kontraproduktiv, diese Dinge zu üben und zu erzwingen.

Im Vorschulalter lernen Kinder spielerisch und die Entwicklung der vergangenen Jahre trägt maßgeblich dazu bei, ob ein Kind schulreif ist oder noch nicht. Durch Gespräche mit den Erziehern im Kindergarten oder dem Kinderarzt lässt sich die Entwicklung des Kindes besser einschätzen.

Die Zeit in der Vorschule zeigt, ob es bereit für die Grundschule ist.

 
 
 

Vorschule: Beste Vorbereitung auf die Grundschule

Der Weg in die SchuleIn der Vorschule erfahren Kinder bereits was es bedeutet, zur Schule zu gehen: Am Tisch sitzen, zuhören und einer Sache Aufmerksamkeit schenken. Völlig unbekannt für Erstklässler sind allerdings die Hausaufgaben und das Lernen am Nachmittag zu Hause.

Um Kinder bereits in der Vorschule auf den Einstieg in die Schule vorzubereiten, gibt es z. B. Lernspiel-Apps in denen Vorschüler erste Zahlen und erste Buchstaben spielerisch lernen können.

 
 
 

Der Schulranzen-Kauf: Was muss ich beachten?

Auf den Schulranzen freuen sich Vorschüler beim Wechsel in die Grundschule oft am meisten. Kinder sollten wegen der Auswahl von Form und Farbe am besten beim Kauf mit dabei sein. Aber auch andere Aspekte müssen unbedingt beachtet werden:

1. Der Schulranzen darf nicht zu schwer sein 

Mit Büchern, Mäppchen, Pausenbrot und Co. sollte das Gewicht nie mehr als rund 10% des Körpergewichts des Schülers wiegen. Für die Zeit in der Grundschule ist also ein Schulranzen geeignet, der ca. 1,2 kg wiegt.

2. Der Schulranzen sollte wasserdicht sein

Bücher und Hefte können viel ertragen, aber Wasser sollten sie nicht ausgesetzt werden. Daher sollte das Innenleben der Schultasche bei Regen geschützt sein und nicht nass werden.

3. Reflektoren zur Verkehrssicherheit

An den Seiten muss leuchtendes Material angebracht sein, damit es im Straßenverkehr gut zu sehen ist. Viele Tornister erfüllen das bereits laut DIN-Norm, aber darauf ist unbedingt beim Kauf zu achten. 

4. Die richtige Passform für den Rücken

Der Schulranzen braucht die richtige Passform: Er darf nirgends am Rücken scheuern oder zu weit vom Rücken entfernt sein. Die Trägergurte dürfen nicht einschneiden, sodass der stolze Schüler den Schulranzen sehr bequem tragen kann.

 
 
 

Ein sicherer Schulweg ist Übungssache

Bevor Kinder zum ersten Mal allein zur Schule gehen, sollten die Eltern mit ihnen den Schulweg gemeinsam einmal abgehen. So müssen Grundschüler nach der Einschulung nicht sofort alleine den Weg finden.

Am besten sollten Wege gewählt werden, die besonders sicher sind. Kinder werden im Straßenverkehr schneller übersehen als Erwachsene. Deshalb sollten auch Zebrastreifen ohne Ampeln gemieden werden.

 
 
 
Auch die Eltern freuen sich auf den ersten Schultag.

Schulanfang – was ist die Aufgabe der Eltern?

Bei der Einschulung stehen auch die Eltern vor neuen Fragen und Aufgaben. Fortan gilt es die frisch gebackenen Schulanfänger bestmöglich bei den Hausaufgaben und der Vorbereitung auf Klassenarbeiten unterstützen. Sie müssen beobachten, ob beim Lernen Erfolge erkennbar sind. 

 
 
 
Schulkinder in der Grundschule freuen sich auf den ersten Schultag

Vorbereitung auf den ersten Unterricht

Für Erstklässler beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der sie fördert und fordert. Der Einstieg in die Grundschule gelingt mit Hilfe der Eltern leichter. Dabei helfen z. B. Übungs- und Arbeitsblätter.

Auch eine Lernsoftware unterstützt Grundschüler beim lesen, schreiben und rechnen lernen. Durch regelmäßiges Üben in Fächern wie Mathe, Deutsch und Englisch, ist schnell ein Lernerfolg erkennbar.

 
 
 
Online-Lernspiele für Grundschüler helfen beim Schulstoff.

Lernspiele für Grundschüler

Kinder lieben Spiele. Das Lernen hingegen, ist unter Grundschülern weniger beliebt. Lernspiele sind die ideale Lösung, da sie beides miteinander verbinden. Das Lernen für die Schule kommt nicht zu kurz und macht durch die Verbindung mit dem Spielen sogar richtig Spaß.

Lernspiele gibt es als Software z. B. für Grundschüler in den Hauptfächern Mathe, Deutsch und Englisch, da diese in den ersten Schuljahren am lernintensivsten sind. Rechenaufgaben mit Bildern und Animationen, Schreibübungen und Wortspiele in Deutsch und Englisch.

Lernerfolg hier kostenlos ausprobieren